Marketing Blog

Häppchenweise serviert

Einfach umsetzbare Tipps, konkrete Anleitungen, spannende Menschen, unterhaltsame Internas und das neueste Marketingwissen.

Was ist Dein Thema?

Zeitgemäße Pressearbeit hat mit Vertrauen zu tun

Reichweite

Pressearbeit hat mit Vertrauen zu tun!

Nur wenn ich jemandem vertraue, verlasse ich mich auf ihn! Zeitgemäße Pressearbeit funktioniert im digitalen Zeitalter wie schon immer: Mit vertrauensvollen Kontakten zu Zeitungen, Studios und Presseverteilern. Damit wirst du und deine Pressemitteilung in der Fülle an schnelllebigen Informationen wahrgenommen.

Gute Pressekontakte sind unbezahlbar

Früher bin ich oft gefragt worden, warum PR-Beratung eigentlich so teuer ist. Teuer ist hier allerdings relativ.

Große Unternehmen und Konzerne haben schon lange erkannt, welche Bedeutung eine öffentliche Meinung hat. Sie arbeiten zumeist mit äußerst professionellen PR-Agenturen zusammen oder aber gönnen sich den Luxus, eine eigene PR-Abteilung im Unternehmen zu etablieren. Letzteres ist natürlich nur sinnvoll, wenn die Branche, das Produkt oder die Dienstleistungen des Unternehmens so viel hergeben und von derart öffentlichem Interesse sind, dass Pressearbeit in einer erhöhten Frequenz, wie es eine eigene Abteilung mitbringen sollte, damit sie sich rentiert, auch sinnvoll ist.

Denn nichts langweilt Redakteure, Journalisten oder die Öffentlichkeit mehr, wenn sie dieselbe Nachricht schon zum dritten Mal – vielleicht etwas anders verpackt – lesen müssen.

Nichtsdestotrotz bin ich der Meinung, dass auch kleinere Unternehmen die öffentliche Wahrnehmung und Sichtbarkeit nicht unterschätzen sollten. Sie ist zwar ein schwer messbarer Faktor, jedoch von unschätzbarem Wert. Genauso wie gute Kontakte zu den Vertretern der Presse.

Warum eine gute Pressemitteilung das A und O ist

Ein gutes Verhältnis zu Journalisten kann dir die Arbeit ungemein erleichtern. Denn eigentlich habt ihr beide das gleiche Ziel: Professionelle Nachrichten von hohem Wert für die Zielgruppen zu erstellen.

Du kannst mit deiner Pressearbeit dabei eine unerlässliche Stütze für Redakteure sein und ihnen die Arbeit erleichtern. Stell Dir vor, du bist der Redakteur einer Tageszeitung und für die Wirtschaftsseite verantwortlich. An sechs Tagen die Woche mußt du diese Seite täglich mit Nachrichten aus der Wirtschaftswelt füllen.
Deine Kriterien:

  • hoher Nachrichtenwert
  • aktuell
  • gut geschrieben und richtig aufgebaut sein
  • allen wichtigen Informationen beinhalten

Und das Wichtigste:

  • Die Nachricht muss auch noch stimmen! 

Warum die Pressemitteilung unbedingt fehlerfrei sein sollte

Wie gut kommt dir da eine Pressemitteilung gelegen, die direkt aus einem Wirtschaftsunternehmen kommt, alle Neuigkeiten enthält, richtig aufgebaut ist und von einer verlässlichen Quelle stammt. Denn du kennst denjenigen persönlich, der die Meldung geschrieben und dir zukommen lassen hat. Und du weißt aus Erfahrung, dass du dich auf die Angaben und Inhalte dieser Quelle verlassen kannst. Die Zahlen stimmen, alle Informationen sind wahrheitsgemäß darin enthalten und für jeden verständlich formuliert. Eigentlich mußt du den Text nur kopieren und kannst ihn 1 zu 1 übernehmen. Das tun natürlich die wenigstens. Aber stell dir vor, das wäre möglich. Wie viel Zeit und Arbeit bleibt dir dadurch erspart?

Und wird diese Nachricht dann tatsächlich veröffentlicht,
so haben alle davon profitiert: Der Redakteur, die Quelle und der Leser.

Nimm dem Redakteur Arbeit ab – das schafft Vertrauen

Dass ein Redakteur die von dir geschriebene Pressemitteilung einfach so für sein Blatt übernimmt, ist zwar selten, kommt aber öfter vor, als man denkt. Denn die Redakteure stehen heutzutage unter einem enormen Zeitdruck. In Zeiten von Social Media und Internet müssen Neuigkeiten schnell verarbeitet und verbreitet werden, damit man als Medium noch wahrgenommen wird und im großen Sammelsurium tausender Nachrichtenmedien mitspielen kann.

Deshalb werden gerade Nachrichten, die von großem öffentlichem Interesse sind, schon vor Erscheinen der Tageszeitung von dieser online verbreitet und in der Printausgabe wird auf die Details, die dazu geführt haben, eingegangen oder aber Hintergründe beleuchtet. Alles kostet Zeit.

Mit einer gut recherchierten und aufbereiteten Pressemitteilung kannst du also eine große Hilfe sein. Allerdings muss dazu eine Basis des Vertrauens zwischen dem Redakteur und dir als PR-Vertreter da sein.

So eine vertrauensvolle Zusammenarbeit muss allerdings erst entstehen. Große Agenturen arbeiten jahrelang daran, solche Verbindungen aufzubauen und lassen sich deshalb auch dafür bezahlen. Zu recht. Denn Vertrauen liegt nicht einfach auf der Straße. Du vertraust ja auch nicht einfach jedem. 

Wichtige Bestandteile zeitgemäßer Pressearbeit

Die PR-Arbeit in der Marketing-BAR ist nach vier für uns essentiell wichtige Bestandteile aufgebaut:
Verständigung, Verstehen, Verständnis und Vertrauen. Wir nennen sie auch die 4-Vs. Und sie gelten genauso für PR mit kleinem Budget.

Verständigung

Nimm Kontakt zu Journalisten und Redakteuren auf.

  • Sprich direkt mit ihnen.
  • Frage, welche Themen für sie von besonderem Interesse sind.
  • Frage, bevor Du etwas planst, ob das eine Geschichte sein könnte, die die Leser interessieren könnte.
  • Lade Redakteure in Dein Unternehmen ein.
  • Sprich offen über Ideen.
  • Suche das Gespräch.

Nur über Pressemitteilungen zu kommunizieren wird auf Dauer eintönig. Wenn du Mail von jemanden bekommst, den du persönlich kennst, dann wirst Du diese eher lesen, als wenn sie von einer fremden Agentur oder Person kommt.

Nutze die persönliche Ebene und biete immer an,
dass man dich bei Fragen ruhig anrufen kann.

Das nimmt die Hemmschwelle.

Verstehen

Formuliere deine Pressemitteilungen immer so, dass sie auch von jemanden verstanden wird, der nichts mit der Materie zu tun hat. Nichts ist schlimmer, als wenn ein Redakteur sich durch Fachbegriffe und Fremdwörter kämpfen muss, die ihm nichts sagen, und er jedes zehnte Wort nachschlagen muss. Wenn er es nicht versteht, versteht es der Leser auch nicht. Also nutze eine klare, deutliche und einfach verständliche Sprache. Kurze prägnante Sätze, die sich auf das Wesentliche konzentrieren.

Das gilt übrigens genauso für lebendige Texte und suchmaschinenoptimierte Texte.

Verständnis

Erkläre Inhalte so, dass Sie auch ein Laie verstehen kann. Mache es nicht zu kompliziert.
Denke immer daran: Du bist der Profi, der Leser will erstmal nur leicht verdauliche Infos erhalten.

Wenn der Leser nichts von dem versteht, was du schreibst, dann fühlt er sich minderwertig, oder er will seine Zeit nicht mit Dingen vergeuden, die zu anstrengend sind. Was zur Folge hat, dass er gar nicht weiterlesen wird. Denn wer will sich schon schlecht fühlen, wenn er sich eigentlich nur informieren will.

Gerade in unserer schnelllebigen Zeit ist “Verständnis” extrem wichtig für zeitgemäße Pressearbeit.

Vertrauen

Der Redakteur, Journalist und die Öffentlichkeit müssen dem, was du geschrieben hast, vertrauen können. Sprich, deine Angaben müssen korrekt sein. Also lass Superlative weg, wenn du  sie nicht beweisen kannst. Schreibe nichts, von dem du dich nicht sicher bist, ob es stimmt.

Alles fällt auf dich zurück. Falls es dir doch passiert, dann gib es zu, denn Fehler können jedem passieren. Auch das schafft Vertrauen! Und zeigt wahre Größe.

Zeitgemäße Pressearbeit baut auf Vertrauen auf

Wenn du dich bei deiner Pressearbeit an diese vier Prinzipien der PR-Arbeit hältst, wirst du auch in Zukunft unbezahlbare und vertrauensvolle Pressekontakte haben. Garantiert!

In der Marketing Bar bin ich deine Barkeeperin in Sachen PR. Im eLearningkurs “PR für den kleinen Geldbeutel” zeig ich dir, wie zeitgemäße Pressearbeit funktioniert, und wie du vertrauensvolle Kontakte zu Redakteuren bekommst.

Herzlichst,
Anita Lorenscheit

Happy Hour

Gehörst Du zu den umsetzungsstärksten Kunden? Unser besonderes Zuckerl für Dich: Eine Vorstellung im Bar-Blog. Promotion für excellente Sichtbarkeit.
Wir freuen uns auf Deine Geschichte!

Marketing Bar Logo rund

Mit ganz herzlichen &
sichtbaren Grüßen
aus der Marketing-Bar!

Anita, Steffi, Julia, Manuela, Eva & Ulli

Menükarte

Kunden gewinnen

Digital, immer & überall
Hol Dir Deinen Leitfadenkostenfreies Info Gespräch
Anita Lorenscheit
Für Dich an der Tastatur: Anita Lorenscheit

Texterin, Ideen- und Konzeptentwicklerin sowie PR-Fachfrau durch und durch

Geboren und aufgewachsen im Allgäu, studiert in Erlangen und zwölf Jahre in und um Erlangen kleben geblieben und im Bereich Kommunikation sowie Public Relation gearbeitet. Unter anderem als Pressesprecherin des Marketingvereins der Metropolregion Nürnberg, als Pressereferentin des Ex-Landwirtschaftsministers Christian Schmidt sowie freiberuflich für verschiedene Agenturen mit ganz unterschiedlichen Kunden, wie Spiegel- oder Leuchtenhersteller, Finanzdienstleister, Event-Organisatoren, Brauereien oder großen Autohäusern.

Vor 12 Jahren zog es die PR-Expertin zurück ins schöne Allgäu, weil sie die Berge so vermisst hat. Seither arbeitet sie für den traditionsreichen Reisemobil- und Caravanhersteller Dethleffs.

Nebenher bietet sie Seminare und Workshops rund um das Thema Public Relation und Kommunikation, erstellt Konzepte, liefert Ideen, trifft sich mit Gleichgesinnten und gibt ihr Wissen gerne an Interessierte weiter.

Ihr Leitspruch: „Wenn Du willst, dass andere Gutes über Dich sagen, dann sage es nicht selbst.“ Sie sagt auch: „PR muss nicht viel Geld kosten, es braucht nur gute Ideen.“ Und diese sowie das Handwerkzeug gibt es bei ihr an der Marketing-Bar.

Email Kontakt: anitalo@gmx.net