Marketing Blog

- Häppchenweise serviert -

Online Marketing heute heißt: "Präsent sein, langfristig denken und sich konstant verbessern." Zu diesen Themen schreiben wir regelmäßig Artikel hier im Blog. Unser Fokus liegt auf praktisch umsetzbaren Tipps.
Für Deinen Erfolg, mußt Du jedoch selber TUN!

Kundenstimmen & Sterne für Dein Erfolg

die Karte bitte, Homepage & Co

Kundenstimmen sind Bewertungen & Empfehlungen für Deine  Dienstleistung, Dein Produkt. Gehen wir davon aus, daß 90% Deiner Kunden zufriedene Kunden sind, dann sind auch Deine Kundenstimmen positiv. Sie empfehlen Deine Dienstleistung, Dein Produkt weiter. Eine (fast) ganz klassische Mund-zu-Mund-Propaganda. „Haßt Du schon gehört, dort bekommst Du fantastische ….!“ Deine Kundenstimmen schaffen Vertrauen. Sie sind damit eine starke Verkaufshilfe.  Gib ihnen den passenden Rahmen auf Deiner Webseite und bei Google & Co.

Kunden empfehlen Dich! Das ist Empfehlungsmarketing

Seit es Märkte gibt und gehandelt wird, gilt die Marketing-Weißheit:

Ein Geschäft kommt nur durch Empfehlung, einen persönlichen Kontakt oder den Herdentrieb zustande.

Diese Marketingregel gilt in Zeiten des World Wide Web, Facebook & Co immer noch. Ich möchte sogar behaupten, daß diese Regel heute noch stärker gilt. Warum? In unserer Informationsflut, und in Zeiten, wo regionale Nähe unwichtig geworden ist, sucht der Mensch – dein potentieller Kunde – nach etwas, worauf er sich verlassen kann.

Ein zufriedener Kunde, der Dich als Unternehmer positiv bewertet, der für Dich eine Referenz ausstellt, der ist glaubwürdig und gibt ein sicheres Gefühl.

 

%

Lesen Beurteilungen von regionalen Unternehmen

%

Glauben online Empfehlungen

%

Kaufen bei Firmen mit mind. 4 Sternen

 

Diese Verkaufspsychologie nutzen auch Influencer. Sie präsentieren Produkte so, als sind sie restlos davon überzeugt.  Fans folgen dem Influencer und liebäugeln dann auch mit dem empfohlenen Produkt.  (Das solche Veröffentlichungen / Posts mit „Werbung“ gekennzeichnet werden, stört anscheinend nicht.)

Das Prinzip „Empfehlungsmarketing“ haben die Großen, wie z. B. Amazon, perfektioniert. Wenn Du dort ein Produkt ansiehst, erscheinen weiter unten die Kundenmeinungen zu dem Produkt. Amazon unternimmt dazu noch den Versuch, den Herdentrieb zu aktivieren „Andere Kunden kauften auch …..“. Und der Erfolg gibt ihnen recht.

Hinter Deinen eigenen Testimonials stehen außschließlich ehrliche Menschen, die Dich weiter empfehlen. Mehr Empfehlungsmarketing geht gar nicht. Deshalb gebührt Deinen Kundenstimmen auch ein herausragender Platz. 

Bühne frei, für Deine Kundenstimmen

Kundenstimmen auf der Homepage

Der erste Eindruck entscheidet. Deine Webseitenbesucher erfassen sehr schnell, ob Du mit Deinem Angebot ihr Interesse wecken kannst. Besucher wollen sich nicht erst kompliziert durch das Angebot klicken, sondern zackig sehen, was wichtig ist. Deshalb sollten Kundenstimmen zu Produkt A auch bei Deinem Produkt A stehen. Alles andere verwirrt Deine Leser.

„Toll“ und „1A“ sagen zwar alles, aber leider zu wenig aus. Richtig gute Kundenstimmen beleuchten das Produkt oder die Dienstleistung konkret.  Vielleicht wird auch der Vorteil, das Besondere dabei herausgehoben. Verschiedene Kundenstimmen mit unterschiedlichen Sichtweisen helfen Deinem poteniellen Käufer am Besten.

Unser Tipp: Pack ein paar Deiner besten allgemeinen Kundenstimmen (Testimonials ) gleich harmonisch auf Deine Startseite.

Und noch ein Tipp: Zu einem Zitat gehört auch ein Gesicht. Ein dazu gehöriges Bild macht die Kundenstimme authentisch und nachvollziehbar. Ein vollständiger Name mit Ortsangabe tragen zusätzlich zum Vertrauen bei. Achtung: Beachte den Datenschutz. Dein Kunde sollte wissen, wo Du seine Beurteilung einbaust und auch was Du für Angaben zur Person machst. 

5 Sterne bei Google

Bewertungen bei Google interessieren nicht nur potentielle Kunden, sondern auch die Suchmaschine selber. Mal ganz ehrlich: Ließt Du nicht auch die Google Rezessionen über ein Unternehmen, bevor Du dort konsumierst? Halten Dich schlechte Kundenstimmen nicht eher davon ab, dort einzukaufen?

5 Sterne sind super. Das Vertrauen in dieses Unternehmen ist größer, als in eine Firma mit nur 2 Sternen.

Ehrliche Beurteilung?

Ja, vieles kann gekauft oder gefaked sein. Aber: Suchmaschinen haben kein Interesse daran, eine falsche Bewertung zu liefern. Warum auch? Ein einzelnes Unternehmen interessiert den Giganten überhaupt nicht. Die  Nutzerströme sind das Geschäftsmodell. Ganz einfach.

Wenn man also die Kundenstimmen von Familie und Freunden abzieht, dann sind die Texte weitestgehend authentisch und leider auch emotional.

Verärgert schreibt man schneller

Im Allgäu gilt das Sprichwort „Nix g´sagt, isch gnug g´lobt!“ Wahrscheinlich gilt das jedoch überall auf der Welt. Zufriedene Kunden sind zufrieden und das war´s dann auch schon. Verärgerte Kunden lassen Ihrem Ärger freien Lauf und geben Dir eine schlechte Beurteilung.

Eine schlechte Kundenstimme bei Google zu löschen , ist mit sehr viel Korrespondenz in Warteschleifen verbunden.

Unser Tipp: Versuche soviele positive Bewertungen und Kundenstimmen zu erhalten, wie es geht. So relativierst Du eine schlechte Bewertung ganz schnell.

 

„Einmal mehr Kundenstimmen, bitte!“

Positives Kundefeedback erhalten, ist gar nicht so schwer. Aber natürlich ist es mit etwas charmanten Aufwand verbunden.

Wie Du es am Besten anpackst,
findest Du in unseren Info-Karten
gleich hier nebenan:

Marketing Bar Logo

Mit ganz herzlichen & sichtbaren Grüßen
aus der Marketing-Bar!

Infografik Referenzen & Googlesterne Download

Themen

Im grauen Dunst ...

... bleibt nichts!

 

Das digitale Handwerk mit seinen technischen Komponenten ändern manchmal schneller, als sie veröffentlicht werden. Deshalb halten wir die Beiträge bewußt "Technik-Detail"-frei.

Die Arbeitsblätter zum Download jedoch, sind immer aktuell. Greif zu!

Fragen zum Thema beantworten wir gerne in unserer Community. Oder reserviere Dir ein Termin für ein Info Gespräch.

zur Communitykostenfreies Info Gespräch